Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Zweiter Sieg im zweiten Spiel

Die C-Jugend des LHC Cottbus konnte auch ihr zweites Spiel der noch jungen Saison gewinnen.

Gegen den VfB Doberlug-Kirchhain gab es einen deutlichen 37:27 Heimsieg. In der ersten Halbzeit sah es zunächst nicht nach einer einseitigen Angelegenheit aus. Die mit drei D-Jugendlichen angereisten Gäste zeigten sich von Beginn an spielstark und treffsicher. Vor allem durch Theo Bruchholz gelang es ihnen immer wieder, den Anschluss zu halten. So stand es zur Halbzeit nur 19:16 für den LHC. 

Erst nach einer deutlichen Halbzeitansprache verbesserte sich die Abwehr der Gastgeber und ließ im zweiten Durchgang nur elf Gegentreffer zu. Im Angriff gelang es den Sportschülern, ihren Rhythmus beizubehalten und den Abstand stetig zu vergrößern. Cheftrainer Marcel Giczewski war nach dem Spiel vor allem damit zufrieden, dass seine Jungs konsequent das umsetzten, was unter der Woche trainiert wurde. So gelang es dem LHC immer wieder, durch Anstoßen in die freien Räume große Lücken in die gegnerische Abwehr zu reißen. 

In den nächsten Wochen stehen für die Jungs nun erstmal intensive Trainingseinheiten und mehrere Testspiele auf dem Programm. Bedingt durch die anstehenden Herbstferien, steigt das nächste Saisonspiel erst am 31.10.2020 um 10:30 Uhr in der Turnhalle Poznaner Straße. Gegner ist dann die nach zwei Spieltagen noch ungeschlagene HSG RSV Teltow/ Ruhlsdorf.

LHC Cottbus: Gordan Amsel, Max Ripberger (Tor), Adrian Oertel (1), Anton Härtel (5), Arne Gerntke (4), Fabian Duner (3), Gregor Mrosk (2), Malte Kullmann (6), Maximilian Manthei (6), Maurice Zimmermann (8), Maximilian Städter (2); Marcel Giczewski und Marcus Getschmann (Trainer)