A – Junioren sichern sich die Meisterschaft vorzeitig

Drei Spieltage vor dem Ende der Saison 2019/20 konnten sich die A-Jugendlichen mit einem knappen Auswärtssieg beim HSV Wildau die Meisterschaft in der Oberliga Ostsee-Spree sichern.

Mit dem Gedanken, dass sie sich die Meisterschaft vorzeitig sichern können, wollte die Mannschaft um den Trainer Jacek Bedzikowski die Partie hoch konzentriert angehen.

Allerdings kam es anders. In der ersten Halbzeit fanden die Jungs einfach nicht ins Spiel. Durch unnötige Fehler und schlechter Passgenauigkeit ging es mit einem 14 zu 13 in Halbzeitpause. Nach einer klaren Ansage des Trainers wurde in der zweiten Halbzeit auf eine 5-1 Deckung umgestellt, die sofort fruchtete. Es gelang der Mannschaft einen 6 Tore Vorsprung aufzubauen. Doch die hoch motivierten Wildauer ließen sich nicht so leicht abschütteln. Sie kamen noch einmal ran. Jedoch blieben die Cottbuser ruhig und verließen die Platte als Sieger mit einem Endergebnis von 28 zu 30.

Mit 28 Punkten (14 Siege und 1 Niederlage) und einem Vorsprung von 8 Punkten auf den Tabellenzweiten kann Ihnen niemand mehr die Meisterschaft nehmen. Sie haben das ausgegebene Saisonziel vorzeitig erreicht, was ausgiebig gefeiert wurde.

Nun kann der Fokus auf das nächste Ziel gesetzt werden. Die Qualifikation zur Jugendbundesliga ist der nächste Meilenstein der Mannschaft. Wann und wo diese stattfindet steht leider noch nicht fest. Aber was fest steht ist, dass die Mannschaft alles geben wird, um auch dieses Ziel zu erreichen, damit der LHC Cottbus nach 2018/19 wieder in der Bundesliga vertreten ist.

Wir hoffen auf Eure Unterstützung und freuen uns, wenn Ihr uns zur Quali begleitet.

A.S.