Punktgewinn zum Auftakt für zweite Herren

Mit einem 29:29 gegen die HSG Ahrensdorf/Schenkenhorst holt sich der LHC Cottbus II seinen ersten Punkt auf das Konto und rangiert damit auf Platz 9 der Tabelle, wobei ein Spiel weniger gespielt  wurde. 

Aufgrund der ungeraden Zahl an Teams in der Brandenburgliga, stieg er LHC II erst diese Woche in  den Spielbetrieb ein. Die Gäste aus Ahrensdorf hatten hingegen am Wochenende davor einen Sieg  gegen den Oranienburger HC II feiern können. Der Unterschied an Wettbewerbserfahrung aufgrund  der diesjährigen besonderen Art der Vorbereitung merkte man in den ersten Minuten. Der LHC II  mühte sich zu Torerfolgen und suchte noch sein Zusammenspiel, während Ahrensdorf schon sicherer  wirkte. Nach 15 Minuten lagen die Gäste 3:5 in Front. Danach gelang die Wende im Spiel. Die Abwehr  stabilisierte sich und im Angriff wurden die Chancen nun konsequenter genutzt. So konnte das Spiel  gedreht und mit einer guten 14:11 Führung in die Halbzeit gegangen werden. 

Vorsicht war geboten, da die Gäste aus Ahrensdorf durch kämpferischen Einsatz des Öfteren  Rückstände noch drehen. Konzentriert ging es daher aus der Kabine und man setzte da an, wo die  erste Hälfte geendet hat. Ein Ausbau der Führung zum 17:12 war die Folge. Die Gäste arbeiteten sich  allerdings schnell zurück und reduzierten den Abstand wieder auf 2 Tore. Das Spiel drohte zu kippen,  doch an diesem Tag war besonders auf die linke Angriffsseite mit Max Kröning, Sebastian  Westphalen und Eric Krone verlass, welche 20 Tore aus 20 Versuchen erzielten. Bis 10 Minuten vor  Schluss ließ sich so eine komfortable Führung verteidigen. In der Endphase des Spiels gelang es aber  immer weniger die umformierte Abwehrreihe des Gegners zu durchbrechen und der Vorsprung  schmolz dahin. Am Ende bekam 10 Sekunden vor Schluss sogar Ahrensdorf noch die Chance zum Sieg.  Den Wurf parierte Eric Hinzer, der eine gute Partie lieferte, und hielt somit den Punkt fest. 

Nach dem Spielverlauf müsste man vielleicht von einem verlorenen Punkt sprechen. Vor der Partie  wäre man aber auf Seiten des LHC II sicher zufrieden gewesen damit. Nächste Woche kommt es zum  Auswärtsspiel in Lübbenau. Anpfiff gegen die TSG Lübbenau ist am 10.10.2020 um 19 Uhr. 

Tor: Eric Hinzer, Hannes Kreutz 

Feld: Krone (3); Kröning (12); Westphalen (3); Schubert; Fischer T.; Wieland (3); Shapovalov (3);  Fischer S. (4); Kissel (1)