Juniorenbundesliga - LHC Sieg gegen VfL Potsdam

Die Bundesligajunioren des LHC Cottbus gewannen am Donnerstagabend ihr vorgezogenes Spiel gegen den VfL Potsdam mit 22:20. Im Vergleich der brandenburgischen Sportschüler punkteten die Cottbuser vor allem durch die von Marvin Kaehler organisierte Abwehr sowie den an diesem Abend streckenweise über sich hinauswachsenden Robin Menz im Tor. 

Das Team aus der Landeshauptstadt stand dem insgesamt nicht nach, nach 10 Minuten waren nicht einmal 4 Treffer gefallen. Mit zunehmender Zeit spielten sich die Gastgeber jedoch frei und zogen das variabelere Angriffsspiel beider Teams auf. Weil auch die Fehlerquote gegenüber den letzten Partien erheblich gesenkt werden konnte, gab die die Bedczikowski-Sieben die eigene Führung nie ab.

Das Team von Bedczikowski und Fürstenberg durfte sich zurecht stolz von den zahlreichen Unterstützern in der Halle feiern lassen. Toll, Jungs!